Hier klicken, um den Zoom zu aktivieren
Karten laden
Wir haben keine Ergebnisse gefunden
open map
anzeigen Roadmap Satellite Hybrid Terrain My Location Vollbild Vorheriges Objekt Nächste
Your search results

Deutschland wächst und gilt als wirtschaftsstarkes Land mit den Säulen Immobilien, Transport und Energie

Geschrieben von admin an März 28, 2016
| 0

„Es gelten seit März veränderte Regeln bei der Kreditvergabe und der EEG-Umlage. Verbraucher sollen Europaweit und einheitlich besser vor möglichen Pfändungen und Zwangsvollstreckungen geschützt werden. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass die Kreditinstitute die Bonität ihrer Kunden bei der Vergabe von Krediten für den Kauf von Immobilien stärker prüfen und nachweisen müssen. Eine Verletzung der Pflichten von Seiten der Bank oder Sparkassen ermöglicht dem Kunden jederzeit die Kündigung des Kreditvertrages und damit entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung“, kurz die gesetzlichen Erneuerungen für Immobilienkäufer. Zur Diskussion kommen die Vorteile dieser Erneuerungen, aber auch die Folgen einer nicht ausreichenden Bonität.

Technik für Fortschritt bis zur Digitalisierung

Den Menschen unterscheidet vom Tier, dass er zivilisiert ist. Vater der Zivilisation ist jedoch die Technik. Der Mensch konnte sich nur dank der Erfindung des Feuers von der Natur ein Stück weit emanzipieren. Seitdem sind unzählige technische Erfindungen dazugekommen, die unser Leben bereichern. Eric Mozanowski erläutert: „Als die neuste technische Entwicklung gilt die Digitalisierung, die nun Schritt für Schritt in alle Bereiche unseres Lebens integriert wird. Die Bauindustrie stellt da keine Ausnahme dar.“

Unterdessen denken viele Immobilienbesitzer darüber nach, ob nun der richtige Zeitpunkt erreicht sei, die Immobilie zu verkaufen. „Ob dieses Vorhaben sich als sinnvoll gestaltet, kommt natürlich auf die Lage der Immobilie an“. Eine „Großstadt-Immobilie“ würde beim Verkauf zwar viel Geld einbringen. Andererseits lohnt es sich auch eine solche Immobilie zu behalten, da kaum ein Zweifel besteht, dass es zu einem drastischen Preisverfall kommen kann.“ Laut Daten des Analysehauses Empirica stiegen die Immobilienpreise bundesweit um 14 Prozent. „Die Preise auf einem gesunden Niveau zu halten, hängt letztendlich auch von der Geschwindigkeit des Baus neuer Wohnungen ab, die inzwischen nicht nur für Ballungsgebiete und Universitätsstädte entscheidend sind“.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre e-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.